„Der Mix macht´s“: Firmengemeinschaftstand der EnergieAgentur.NRW

Windenergieausbau

Husum. Vom 10. bis 13. September 2019 präsentieren auf der Husum Wind, der deutschen Leitmesse für die Windenergie, erneut über 650 Aussteller aus dem In- und Ausland innovative Produkte und zukunftsträchtige Technologien. 70 Aussteller aus Nordrhein-Westfalen sind auf der Messe vertreten. Unter dem Motto „Der Mix macht’s“ stellt die EnergieAgentur.NRW mit dem Cluster EnergieForschung.NRW in Halle 3, Stand A29, gemeinsam mit elf Mitausstellern Windexpertise aus Nordrhein-Westfalen vor. www.husumwind.com

Der Gemeinschaftstand überzeugt mit einem vielfältigen Branchenmix aus der nordrhein-westfälischen Windindustrie. Mit ihren hochspezialisierten Elektro-, Druckluft und Hydraulikwerkzeugen ist die Atlas-Copco-Gruppe aus Essen zu einem starken Partner der Windbranche avanciert. Zuverlässiger Akteur im Bereich der Bürgerenergie ist die Münsteraner BBWind Projektberatungsgesellschaft mbH, die Bürgerwindparks mit dem Ziel der größtmöglichen lokalen Akzeptanz und regionalwirtschaftlicher Teilhabe umsetzt. Die Demag Cranes & Components GmbH, Düsseldorf, liefert Hub- und Transportlösungen für die Herstellung von Windenergieanlagen und deren Komponenten. Spezialist für die Inspektion, Wartung und Reparatur von Windenergieanlagen ist die GMA-Werkstoffprüfung GmbH, auch in Düsseldorf ansässig. Seit mehr als 60 Jahren ist die KWS – KRAFTWERKSSCHULE E.V. in Essen Dienstleister und Bildungsträger der deutschen und internationalen Energiewirtschaft. Bereits 2012 ist die Mark-E Aktiengesellschaft, Hagen, in die Direktvermarktung von Strom aus erneuerbaren Energien eingestiegen. Rund um den Weiterbetrieb von Windenergieanlagen nach Ablauf ihrer Auslegungsdauer geht es bei der P.E. Concepts GmbH, Essen, die dafür ein umfassendes Dienstleistungspaket entwickelt hat. Experte auf dem Gebiet der Sanierung von Brand-, Wasser- und Elementarschäden an Windenergieanlagen ist die POLYGONVATRO GmbH in Ratingen. Ein komplettes IT-Lösungspaket für das Monitoring und die Optimierung von Windparks, das WINDcenter, bietet die Essener STEAG Energy Services GmbH. Wieder mit dabei ist auch die Veolia Umweltservice West GmbH aus Herford, die Lösungen für die umweltgerechte Verwertung von Anlagen anbietet. Beim VGB PowerTech e.V., dem Fachverband für die Erzeugung und Speicherung von Strom und Wärme mit Sitz in Essen, können Anlagenbetreiber ihre Erfahrungen zu technischen und umweltrelevanten Themen austauschen. 

Wir bitten Sie als Medienvertreter/-in um redaktionelle Terminhinweise und freuen uns über Ihre Teilnahme, die für Medienvertreter kostenfrei ist!

 

Hintergrund Windenergie in Deutschland und NRW

In Deutschland wurden im ersten Halbjahr 2019 brutto 86 Onshore-WEA mit einer Leistung von 287 MW und 42 Offshore-WEA mit einer Leistung von 252 MW zugebaut. Bundesweit waren damit am 30.06.2019 laut Deutscher Windguard insgesamt 29.248 Onshore-WEA und 1.351 Offshore-WEA mit einer Gesamtleistung von 59.819 MW (53.161 MW im Binnenland und 6.658 MW vor Küsten) installiert.  In Nordrhein-Westfalen (NRW) drehten sich mit Stand 30.06.2019 insgesamt 3.738 WEA mit einer installierten Leistung von 5.814 MW. Beim Zubau 2019 liegt NRW mit 42 MW zugebauter Leistung und 14 neu installierten WEA im Bundesländervergleich auf dem vierten Rang hinter Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. www.windguard.de/statistik-1-halbjahr-2019.html

 

Themengebiet Windenergie

Die Windenergie ist ein wichtiger Bestandteil der Energiewende. Nordrhein-Westfalen besticht durch eine hohe Akteursvielfalt entlang der gesamten Wert­schöpfungskette und eine weltweit führende Zuliefererindustrie. Mit seiner Arbeit fördert das Themengebiet Windenergie die Vernetzung und Innovationsfähigkeit der Branche und unterstützt einen nachhaltigen und akzeptanzgesicherten Ausbau der Windenergie in NRW.

Unter www.energieagentur.nrw/windenergie informiert die EnergieAgentur.NRW umfassend über Branchennews, Aktivitäten, Projekte und Ziele zum Themengebiet Windenergie.

zurück